K.o.

Heute habe ich ca. drei Stunden auf der Autobahn verbracht, eine Stunde beim Zahnarzt und den Rest der Zeit bei meiner Mutter. Sie war über Weihnachten, so wie viele sehr schwer erkältet, so sehr, daß wir Geschwister uns schon Notfallpläne überlegt haben, was wir machen. Meine Mutter ist über neunzig, und lebt noch alleine – unsere und ihre Sorge war jetzt natürlich, daß sie nicht wieder auf die Beine kommt. Zum Glück für uns alle ist sie wieder wohl auf, so daß wir nicht sofort einen Pflegedienst organisieren müssen.
Aber das sind die Momente, wo die ganze Familie heilfroh ist, daß ich so aus der Art geschlagenen bin und Pharmazie studieren wollte. In einer Familie von Architekten, Kunsthistorikern, Baugeschichtlern und Literatur- und Theaterwissenschaftlern bin ich schon ein Exot – aber ungemein nützlich. Wie meine Mutter heute dann auch sagte: Das Studium hat sich gelohnt.

Aber jetzt bin ich einfach nur fertig, denn die Rückfahrt war im Dunkeln mit Schnee und ungemein anstrengend, und deswegen muß mein Blogeintrag zum Fasten, den ich heute schieben wollte auf morgen warten.

Advertisements

Ein Gedanke zu “K.o.

  1. Soso,
    du bist also aus der Art geschlagen 😉 SAber wie schön, dass sich dein Studium gelohnt hat 😀 Gut gemacht.

    Ja, ich glaube, zum Jahresende gab es reichlich arge Erkältungen. Und bei über neunzig ist das dann noch mal ne Nummer stärker, finde ich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s