Einen Schlag in die Magengrube ….

….. hat mit heute meine Kollegin (unabsichtlich) verpaßt. Es ist hinter unserm HV-Tisch ziemlich eng und wir müssen uns immer etwas aneinander vorbei drücken. Als ich eben an ihr vorbei wollte, drehte sie sich grade um und rammte mir ihren Ellbogen direkt in den Magen – uff! Zum Glück nicht sehr vehement, aber gemerkt hab ich es doch eine ganze Weile.Gestern habe ich es geschafft unser BTM-Programm abzuschießen beim Versuch das Update zu installieren. Zum Glück hatte ich VORHER eine Datensicherung gemacht, aber es endete dann doch damit, daß ich der Dame von der Hotline bei der Fernwartung zusehen durfte.
Das finde ich immer lustig, wie sich so von Geisterhand der Coursor über den Bildschirm bewegt, Programme geöffnet und geschlossen werden. Ich versuche dann immer zu verstehen, was die da machen. Aber wenn sie dann so richtig in die Tiefen der Daten abtauchen, hört mein Verständnis leider auf.
Zudem haben wir festgestellt, daß unser chickes neues EC-Cash System nicht richtig funktioniert, denn es werden nicht alle EC-Zahlungen von allen Kassen an die Bank übermittelt. Dem Chef fehlt also Geld, was ihn nicht freut…..
Immerhin wissen wir um welche Kasse es sich handelt und können versuchen dort keine EC-Zahlungen zu machen. Trotzdem blöd, besonders, weil wir das System schon ein zwei Woche haben. Die Fehlsummen sürften sich langsam summieren…..

Advertisements

2 Gedanken zu “Einen Schlag in die Magengrube ….

  1. Für Differenzen bei der EC-Cash-Abrechnung, die NICHT auf Rückbuchungen zurückzuführen sind, müßte eigentlich der Dienstleister des Abrechnungsterminals gerade stehen. Genau dafür wollen die ja auch Gebühren haben… *kopfschüttel*

    Gefällt mir

  2. Und wenn die Differenzen durch irgendwelche Software verursacht wird, dürfte derjenige in Schuld stehen, der die installiert und eingebunden hat …

    Außerdem dürfte sich die Differenz über das Kassenprotokoll zeigen, wenn man für die jeweilige Kasse die EX-Card-Buchungen rausliest.

    Und zum Ellenbogen: Apothekerin am Arbeitsplatz zusammengebrochen – von Kollegin erschlagen! So stelle ich mir den Titel der BLÖD-Zeitung vor für diesen Fall … 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s