Teuer gespart

Heute kommt ein Mann und holt einen Schwangerschaftstest. Er nimmt sich gezielt den Clearblue Test mit der „schwanger“ – „nicht schwanger“ anzeiget, und erzählt dann der hoch amüsierten PTA, dass seine Frau ja schon einen Test gekauft hätte. Aber es war der billige und der zeigt nicht vernünftig an.Er dagegen hatte sich schon vorher im Internet schlau gemacht und gelesen, dass der Clearblue Test der Beste ist. Und in Zukunft kauft er den Test einfach gleich selber, damit seine Frau nicht wieder den billigen Schrott kauft.
Wir haben uns sehr amüsiert. Dazu hat dann eine ältere PTA die Story von ihrem Schwangerschaftstest erzählt, den sie dann der Tochter in ihr Album geklebt hätte.
Was dann die anderen älteren Semester an die Tests erinnerte, die es „früher“ gab.
Ich erinnere mich noch an die Tests, bei denen es zwei Röhrchen mit Flüssigkeit gab, in denen sich dann ein Ring bilden sollte. Blöderweise durfte man diese Röhrchen nicht mehr bewegen, und böse Zungen behaupteten, dass schon eine vorbeifahrende Straßenbahn reicht um den Test zu killen.
Davor gab es den sog. Kaninchentest:
„In Narkose werden die Eierstöcke von weiblichen Kaninchen freigelegt, die zwar geschlechtsreif aber sicher selbst nicht schwanger sind. Ihre Eierstöcke sehen länglich-rundlich und gelblich-weiß aus und sind glatt mit vereinzelten oberflächlich liegenden, glasigen Follikeln. Noch während der Narkose injiziert man in die Ohrvene des Tieres etwas Harn der potentiell schwangeren Frau. Nach 48 Stunden wird die Bauchhöhle erneut geöffnet und die Eierstöcke begutachtet: Follikelblutungen oder Gelbkörperchen, die bei Berührung bluten, weisen auf eine Schwangerschaft hin.“ (Museum für Verhütung und Schwangerschaft)
Die Tests, die wir heute haben, gibt es erst so seit circa 15-20 Jahren.
Aber das Ganze ist wieder mal ein gutes Beispiel dafür, dass es oft teurer wird, billig zu kaufen, weil ich dann gleich zweimal kaufe.

 

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Teuer gespart

  1. An den Test mit den Ringen kann ich mich auch noch erinnern, komischerweise waren bei meinen großen Kindern die Labortests immer negativ. Bei den Ärzten hieß es dann immer, ich könne nicht schwanger sein.Jetzt sind die Kinder fast 30 Jahre alt,tja ;-).

    Gefällt mir

  2. Der Kaninchentest ist gemein, weil das arme Kaninchen operiert werden muss (und meist anschließend nur noch für den Topf taugt, da man gewöhnlich keine Ovariektomie bei Vollnarkose für den Test durchführt).

    Da ist der „Froschtest“ mit dem „Apothekerfrosch“ doch viel tierschützerischer. Nach einer kleinen Erhohlungspause ist der Frosch für einen neuen Test wiederverwendbar – also sozusagen biologisch recyclebar… https://de.wikipedia.org/wiki/Froschtest *duck&cover*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s