Happy end

Diesen Monat haben wir eine Retax über 5000,-€ bekommen – Humira sei falsch abgegeben worden, ein Reimport (wie verordnet) statt des rabattierten Originals.
Ach du Sch*****!!!
Es ist (zum Glück) nicht uns passiert, sondern einer Filiale von uns. Wir haben uns alle gefragt, wie das überhaupt passieren konnte. Wenn man den Vorgang mal durchspielt, dann muß man wirklich mit Blind- und Blödheit geschlagen sein, um diesen Bock zu schießen.
Meine Kollegin, die die „schöne“ Pflicht hat sich um diese Retaxationen zu kümmern, ist schier gar ausgerastet und hat echt Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, um die Retax rückgängig zu machen – ohne Erfolg.
Bei weiteren Nachforschungen stellte sich allerdings heraus, daß tatsächlich doch das Original abgegeben wurde, nur wurde das Rezept nicht umgedruckt.
Jetzt stehen die Chancen doch ganz gut, daß wir die 5000,-€ doch noch bekommen. Uff!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s