Fasten – Verzicht als Gewinn

Verzicht als Gewinn zu erleben ist unser Ziel in dieser Fastenwoche. Fasten bedeutet Freiräume zu gewinnen. Der folgende Plan soll bei der Woche eine Hilfe sein.

Fasten für Gesunde: die Grundregeln

  • Ausreichend trinken, mindestens 2,5 Liter Mineralwasser oder Tee am Tag
  • Als „Mahlzeit“ dienen Gemüsebrühen, (verdünnte Obst-) und Gemüsesäfte
  • Use it or lose it“ – auch im Fasten sind wir leistungsfähig und brauchen Bewegung
  • an jedem zweiten Fasten-Tag Ausscheidung über Darm fördern
  • für ein Gleichgewicht zwischen Bewegung und Ruhe sorgen
  • sorgfältigen Kostaufbau nach dem Fasten betreiben
  • einen gesunden Lebensstil als Ziel setzen

Entlastungstag(e)

Unsere Fastenwoche dauert sechs Tage. Wir beginnen am Freitag – wer möchte auch gerne schon am Donnerstag – mit einem (oder zwei) Entlastungstagen. An diesen Tagen stellen wir uns innerlich auf die kommende Woche ein. Wir schaffen Platz für uns, kaufen die Dinge, die wir benötigen und entledigen uns der Dinge, auf die wir für die nächste Woche gerne verzichten möchten. Das kann heißen, dass wir alle Süßigkeiten einsammeln und in eine Schublade legen, mit dem freundlichen Gruß: „Bis nächste Woche, Ihr Guten.“, oder die letzte Scheibe Brot mit besonderer Achtsamkeit verspeisen. Entlastungstage können wie folgt gestaltet werden.

Reistag:

Morgens: 1 Apfel oder 1 Grapefruit

Mittags: 50-70g Reis (Naturreis, Trocken gewogen!) in 0,2-025l Wasser ohne Salz dünsten mit 2 gedünsteten Tomaten, gewürzt mit Kräutern.

Abends: 50-70g Reis als Reis-Obst-Salat oder mit Apfelmus (ohne Zucker).

oder

Obsttag:

3 Pfund Obst verschiedenster Art, auf drei Mahlzeiten verteilt. Gut kauen!

oder

Frischkosttag:

Morgens: Obst, Obstsalat oder kleines Birchermüsli

Mittags: Rohkostplatte: Blattsalat, Wurzel-Knollen-Gemüse mit Quark-Jogurt-Soße, dazu Pellkartoffeln

Abends: Kleine Rohkostplatte mit einigen Nüssen und Rosinen.

An den Entlastungstagen schon beginnen die tägliche Trinkmenge zu erhöhen (min. 1,5 bis 2 Liter Mineralwasser oder Tee). Probieren Sie aus, was Ihnen schmeckt. Süße Limonaden wie Cola oder andere Fertiggetränke sind während des Fastens komplett ungeeignet, auch den Genuss von Kaffee oder schwarzen Tee sollten wir soweit wie möglich reduzieren. Obstsäfte bitte immer verdünnt genießen, den Gemüsesaft, den ich zum Frühstück bzw. Abendbrot trinke nicht verdünnen. An den Entlastungstagen durchaus so viel essen, daß Sie satt sind, aber eben nicht papp-satt!

Für die Fastenwoche brauche ich eine Gemüsebrühe:

Rezept für Gemüsebrühe ca. 4-6 Portionen

Die Gemüsebrühe soll und darf gerne lecker schmecken, lassen Sie sich hier jede Freiheit. Sie kann als Möhrenbrühe, Tomatenbrühe etc. abgewandelt werden. Sie können Tomatenmark hinzugeben, oder mit Curry würzen, der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, solange hinterher eine Brühe rauskommt! Das ist das Rezept für die Grundbrühe, die dann täglich abgewandelt werden kann.

  • 1kg Gemüse der Saison gründlich waschen, etwas putzen aber nicht schälen
  • Geputztes Gemüse grob kleinschneiden und mit 1 – 1,5l kaltem Wasser aufsetzen
  • Langsam zum Kochen bringen und 30 bis 60 min lang sanft köcheln lassen
  • Abseihen
  • Mit wenig Kräutersalz und Pfeffer abschmecken oder jedes Gewürz, das Sie lieben
  • Das Gemüse verwerfen – sehr magenempfindliche können einen Teil des Gemüses auch pürieren und der Brühe wieder zugeben

Rezept für Reis- oder Haferschleim (für empfindliche Mägen)

  • Wenn möglich: Hafer oder Reis schroten
  • jeweils 2-3 EL in ½ Liter Wasser aufkochen und bei kleiner Hitze 15-20 Minuten ausquellen lassen
  • durch ein Sieb streichen
  • mit etwas Kräutersalz oder Honig abschmecken
  • vor dem Trinken etwas abkühlen lassen.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Fasten – Verzicht als Gewinn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s