Homöopathie bald an der Tankstelle?

Es schwappt – so ist irgendwie mein Eindruck – grade eine Welle der Homöopathie-Kritik durchs Internet und den Blätterwald. Diese Kritik ist nicht gänzlich unberechtigt. Wobei ich bei manchen Kritikern das Gefühl bekomme, daß sie nicht weniger fanatische Scheuklappenträger sind, als viele Homoöpathie Verteidiger. Von Seiten der CDU/CSU kommt jetzt der Vorschlag Homöopathie aus der Apothekenpflicht zu entlassen.
Das halte ich nicht nur für falsch sondern gradezu gefährlich. Weiterlesen

Warum bedient die Schnepfe mich nicht?

Die Frage hat sich sicher schon der ein oder andere mal gestellt.
Folgende Situation in der Apotheke: drei von vier Kassen besetzt, es warten noch vier Kunden und da springt eine Angestellte im Apothekendress rum und hat nichts Besseres zu tun, als Bonbons zu zählen, anstatt die Kunden zu bedienen. Da denkt sich der ein oder andere: die haben’s wohl nicht nötig und geht wieder.
Schade, denn die Kollegin hätte sie selbstverständlich bedient, wenn sie es denn dürfte! Weiterlesen

Die Deutschen werden immer dicker

Das ist eine regelmäßig wiederkehrende Überschrift in verschiendsten Zeitungen oder Reportagen. Und warum? Weil wir zu viel Fett, zu viel Fleisch und zu wenig Gemüse äßen, ist dann die übliche Erklärung.
Was nicht – oder nur am Rande und so ganz nebenbei vielleicht mal – erwähnt wird, ist, daß die Gastronomie und die Preisgestaltung, es einem normalen Menschen auch nicht wirklich leicht macht, sich gesund zu ernähren. Weiterlesen

Treibstoff

So wie Kaffee auch als Schwesterndiesel fungiert, so ist in der Apotheke Schokolade unser Treibstoff. Und da herrschte bei uns grade hochgradiger Mangel. Unser Chef hatte eine Packung Schokolade im Büro, deswegen wir mussten ihm im Urlaub stören und fragen, ob wir die bekommen….

Das Hamsterrad im fünften Gang

Diese Woche hab ich das Gefühl, daß irgendwer das Hamsterrad, in dem wir alle rennen aus dem dritten in den fünften Gang hochgeschaltet hat.
In der Apotheke rennen wir uns die Füße platt, ich komme kaum dazu mehr als fünf Worte mit einen Kolleginnen zu reden – also anderes als: Hast Du Frau Meier bedient? Wann kannst Du die Rezeptur fertig haben?
Nicht mal Dienstliches aber nicht notgedrungen Akutes kann man besprechen. Also so Sachen wie Dienstpläne nach den Ferien, Aktionsplanung oder dergleichen. Weiterlesen

Man kann es ja mal probieren

Das scheinen sich die kranken Kassen zu denken und retaxieren fröhlich los. Laut LAV war jede zweite Retaxation zu Unrecht ausgesprochen. Das würde sich schnell ändern, wenn die Kassen für jede unrechtmäßige Retax eine Bearbeitungsgebühr von 30,-€ zahlen müßte.
Ansonsten faßte meine Kollegin den Tag in den knappen Worten zusammen: wir hatten nur 200 Kunden, aber es fühlte sich an wie 500.
Ich kann es nicht weiter kommentieren, da ich heute Vormittag im Büro saß und das Handling einer Facebook Seite lernte und heute Nachmittag eine knappe Stunde für eine Ernährungsberatung auch wieder im Büro saß. Aber die kurze Zeit, die ich dann auch im HV (= Handverkauf, also hinterm Tresen) stand, fühlte sich ähnlich an.

Ein TV-Tipp

Für alle mit Amazon-Prime Zugang: Turn, Washingtons Spies

Eine historische Serie über den Coulper-Ring, Amerikas erste Spionageorganisation. IMHO eine tolle Serie mit guten Schaupielern, guten Charakteren und einer spannenden Geschichte. Auch wenn man weiß, wie es letztendlich für die Engländer und die „Rebellen“ ausging, sehr spannend.
Die Hauptpersonen sind real, haben wirklich existiert, und sind nicht so schwarz-weiß, wie in vielen anderen Serien. Auch die „bösen“ Engländer sind auch nur Patrioten, sie kämpfen genauso für etwas woran sie glauben, wie die Rebellen.