Gegensätzlicher geht es nicht

Meine beiden Kunden gestern, die direkt nacheinander kamen, hätten echt nicht gegensätzlicher sein können. Der Erste – ein Stammkunde von uns, immer freundlich und „aufgeräumt“ – hatte ein Rezept vom Zahnarzt, weil ihm nämlich zusammen mit seiner Prothese ein kompletter Zahn ausgefallen war. Ich durfte mir sogar das Stück ansehen (kreisch to much Information!!!). Er plauderte also fröhlich mit mir, wie er das immer tut – und ich sehe hinter ihm einen Kunden, dessen Gesicht immer grimmiger und genervter wird. Allerdings kann man diesen speziellen Kunden nicht „abwürgen“. Er braucht seine fünf Minuten.
Als er dann schließlich mit einem freundlichen, gut gelaunten „Auf Wiedersehn“ die Apotheke verläßt, tritt der zweite Kunde zu mir und reicht mir mit muffiger Miene sein Rezept – und läßt mich deutlich wissen, daß er schon alles weiß und überhaupt keine Beratung von mir benötigt (eben der klassische „mein ARZT hat mir schon ALLES erklärt-Typ“).
Hat ihm alles nichts geholfen, ich blieb freundlich und nett. Sagte daß es ja schön ist, daß er schon alles weiß und wünschte ihm auch ganz herzlich einen guten Tag.
Manchmal kann man so Menschen wieder „einfangen“, aber den nicht. Tja, sein Pech.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s